Film

Film

Das Gesetz der Serie

Serien sind ja heißer Scheiß, sagt man. Le dernier cri, das Neueste vom Neuen, muss man gemacht haben, sonst hat man nicht gelebt. “Breaking Bad”, “Game of Thrones”, “Mad Men”, “True Detective”, hoppsassa und trallala. Ich bin nicht für Serien gemacht. Serien sind wie Heißhunger, ohne dass das Gewünschte im Haus ist, wie Sex mit […]

Film, Rezension

Eine kurze Geschichte über die Sünde

Ich schaue Filme nicht wegen der Effekte, nicht wegen der Leute, die darin mitspielen, nicht wegen der Filmmusik oder weil man sie “gesehen haben muss”. Ich schaue Filme, weil mich die zentrale Aussage interessiert. Sie kann doppeldeutig und interpretierbar sein, mit anderen Aussagen verwoben und hinter Andeutungen und Metaphern versteckt sein, ich möchte nachdenken, um […]

Film, Rezension

Das Monster

Eva lebt wie eine Geächtete am Rande der Vorstadt, allein, so weit wie möglich entfernt von den Menschen. Die Nachbarn beobachten sie misstrauisch, Unbekannte werfen Farbbomben auf ihr Haus, sie selbst verschanzt sich wie in einer Burg, die Gardinen sind immer zugezogen. Evas Haare sind strähnig, tiefe Falten durchziehen ihr Gesicht, nicht der kleinste Funken […]

Film, Rezension

Eine kurze Geschichte über Gewalt

England 1974. Ein Mann überfällt ein Postamt. Niemand wird verletzt, niemand wird getötet. Seine Beute: 26 Pfund. Und obwohl sein Urteil für diesen Raubüberfall nur auf sieben Jahre lautet, wird er das Gefängnis für die nächsten 35 Jahre nicht mehr verlassen. 30 Jahre davon wird er in Einzelhaft verbringen. Sein Name: Michael Peterson. “Bronson” erzählt […]

Film, Rezension

Vernichte den Schmerz, vernichte mich.

Nancys Leben ist Schmerz. Von Kindesbeinen an, schon immer. Der Missbrauch durch den eigenen Onkel legt den Grundstein für ein Leben voller Selbsthass. Alles an ihrem Leben ist Bestrafung, Selbstbestrafung. Das Ritzen von Armen und Beinen, der unsensible Ehemann Albert, die Suche nach sexueller Erniedrigung, und die Nichterfüllung dieser Suche. Nancy hasst ihr Leben und […]