Lieber Vater: Noch vier Tage.

20. November 2009. Freitag. Ich wache mit Grippe auf. Was, wenn mein Schnupfen Vati tötet, frage ich den Mann. Sein Immunsystem läuft auf Notstrom und ich will nicht Schuld an seinem Tod sein. Ich rufe Mutti an. Ist es okay,…

Zwei Anrufe

S. aus Hannover hat angerufen, schon vor zwei Wochen. Wir telefonieren selten, denken aber oft an einander. Ich würde sie als richtige Freundin bezeichnen. Schon als sie sich meldet, merke ich, dass etwas passiert ist. Ihre Stimme klingt brüchig, wie…

Lieber Vater: Noch fünf Tage.

19. November 2009. Donnerstag. Heute werde ich Dich alleinlassen. Ich muss nach Berlin, zu einem Arztbesuch. Mutti ist ins Büro gegangen, ihr tiefsitzendes Pflichtbewusstsein habe ich noch nie verstanden, aber vielleicht braucht sie auch einen Moment Distanz. Von Dir, vom…

Warte, warte nur ein Weilchen

Ich glaube nicht an Zufälle. Vielmehr gibt es Dinge, die sich auf so absonderliche Weise in das Mosaik meines Lebens einfügen, dass ich mich weigere, sie als bloße Zufälle zu betrachten. So ähnlich ist das auch mit der folgenden Geschichte….

Lieber Vater: Prolog

Frühjahr/Sommer 2009. Seit längerer Zeit hat mein Vater Husten. Er besucht verschiedene Ärzte zu verschiedenen Untersuchungen. Es werden Keuchhustenerreger gefunden und Anzeichen einer Lungenentzündung. Die Blutwerte verbessern sich durch die verschiedenen Behandlungen zwar, aber der Husten geht nicht weg. Im…