Heute las ich bei Facebook vom Freitod eines Menschen und weil ich über das Thema nachdenke, solange ich überhaupt denken kann, will ich dazu etwas sagen. Denn ich finde, dass es in dieser Gesellschaft kaum etwas Unwürdigeres gibt als den…

Das Glück liegt in Tobago. Und Räucherfisch.

Letztes Jahr haben der Mann und ich ein verlängertes Wochenende an der Ostsee verbracht. Wir machen das gerne, so lange Wochenenden. Lieber ein paar Mal im Jahr nur für ein verlängertes Wochenende wegfahren als nur einmal und dafür zwei ganze…

20. November 2009. Freitag. Ich wache mit Grippe auf. Was, wenn mein Schnupfen Vati tötet, frage ich den Mann. Sein Immunsystem läuft auf Notstrom und ich will nicht Schuld an seinem Tod sein. Ich rufe Mutti an. Ist es okay,…

Der Unglückskomplex

Zwischenzeitlich ist wohl bekannt, dass ich mich nicht mit Menschen aus dem Internet treffe. Die Gründe sind so vielfältig wie putzig. Eine kurze Zusammenschau: 1. Ich fühle mich isoliert unter den Menschen. Mich mit jemandem zu treffen, hat in 99…

Gus van Sant ist so etwas wie das slow food unter den Filmemachern. Da, wo andere immer mehr beschleunigen, um in immer härteren Schnitten Dramatik und Intensität zu erzeugen, bremst er ab. Und dann bremst er noch etwas mehr. Noch…